Zukunft Nachhaltig gestalten!

Mit KlimaDiesel (HVO)

Der aus Abfallprodukten hergestellte biobasierte, synthetische Kraftstoff funktioniert problemlos mit bereits bestehenden Dieselmotoren.

Da zur Herstellung Abfallstoffe benutzt werden, entsteht eine nachhaltige Ressourcennutzung. Denn durch die Verwertung dieser Stoffe werden niemandem Rohstoffe weggenommen.

Als Partner der Klima Kraftstoffe GmbH bieten wir ab sofort auch an unserem Standort in Ellwangen* den grünen Dieselkraftstoff KlimaDiesel25 und KlimaDiesel90.

*Wilhelm-Maybach-Straße 2, 73479 Ellwangen

NEU: KlimaDiesel25

  • 25% weniger CO2-Neuemissionen gegenüber rein fossilem Dieselkraftstoff

  • besteht zu einem Anteil aus bis zu 33% HVO

  • erfüllt Anforderungen der Norm für Dieselkraftstoffe DIN EN 590

  • ohne Umrüstung sofort für alle Dieselmotoren nutzbar

  • gleiche Reichweite und Qualität wie klassischer Diesel

NEU: KlimaDiesel90

  • 90%ige Reduzierung von CO2-Neuemissionen gegenüber klassischem fossilem Dieselkraftstoff

  • besteht zu 100% aus biobasiertem, synthetischen Kraftstoff (HVO)

  • erfüllt Anforderungen der Norm für Dieselkraftstoffe DIN EN 590

  • ohne Umrüstung in allen Dieselfahrzeugen mit Herstellerfreigabe nutzbar

Momentan noch nicht für den freien Verkauf an Tankstellen zugelassen, aber bei uns für exklusiven Nutzerkreis verfügbar.

Hier finden Sie die Freigaben der Automobilhersteller

HVO Erklärt:

HVO (Hydrotreated Vegetable Oil) ist ein fortschrittlicher Kraftstoff, der aus abfallbasierten Rohstoffen hergestellt wird und spielt eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung von CO2-Emissionen für eine nachhaltige Zukunft.

Mit seiner beeindruckenden Leistung eignet sich HVO ideal für eine Vielzahl von Dieselmotoren, ohne dass dabei Modifikationen am Motor erforderlich sind. Die hohe Cetanzahl von HVO bedeutet, dass der Kraftstoff sich schnell entzündet, was zu einer verbesserten Kraftstoffeffizienz und Motorleistung im Vergleich zu herkömmlichem Diesel führt.

HVO ähnelt herkömmlichem Dieselkraftstoff in Bezug auf Viskosität und Energiegehalt. Es kann direkt in Dieselmotoren verwendet werden, ohne dass Modifikationen am Motor erforderlich sind. Dies macht den Kraftstoff zu einer einfachen und bequemen Lösung für Unternehmen und Privatkunden, die ihren CO2-Fußabdruck reduzieren möchten, ohne wesentliche Änderungen an der vorhandenen Ausrüstung vorzunehmen.

E-Fuels

Was sind E-Fuels?

E-Fuels werden mithilfe von Strom aus erneuerbaren Energien, Wasser und CO2 aus der Luft hergestellt und setzen damit im Gegensatz zu herkömmlichen Kraft- und Brennstoffen kein zusätzliches CO2 frei, sondern sind in der Gesamtbilanz CO2-neutral.

Dieser flüssige Kraft- und Brennstoff lässt sich als Beimengung in Benzin, Diesel, Heizöl oder als reiner CO2-neutraler Kraft- und Brennstoff nutzen, der alle heutigen konventionellen flüssigen Energieträger ersetzen kann.

Wie werden E-Fuels hergestellt?

Zunächst wird regenerativer Strom benötigt. In Deutschland bietet sich insbesondere überschüssiger Wind- oder Solarstrom an, den das Netz nicht aufnehmen kann. Die Herstellung großer Mengen an E-Fuels wird aber eher in Sonnen- und windreichen Regionen in der Welt angesiedelt. Mit diesem regenerativen Strom wird Wasser per Elektrolyse in Sauerstoff und Wasserstoff gespalten – das ergibt als ersten Grundstoff Wasserstoff. Anschließend wird dieser Wasserstoff mit Kohlendioxid verbunden, das z. B. als Abfallprodukt aus anderen industriellen Prozessen abfällt oder aus der Umgebungsluft extrahiert wird. Mögliche Endprodukte sind synthetischer Diesel, synthetisches Benzin und synthetisches Kerosin.

Wir sind Partner des E-Fuels Forum

Unterschied KLIMADIESEL (HVO) & E-Fuels

  • KlimaDiesel (HVO) ist zwar auch ein synthetischer Kraftstoff, dieser wird allerdings anders als E-Fuels aus biologischen Rest- und Abfallstoffen, wie z. B. benutztem Pflanzenfett hergestellt.

  • KlimaDiesel (HVO) hat eine relativ günstige CO2-Bilanz, insbesondere wenn nachhaltige Quellen für die Rohstoffe verwendet werden. Bei der Verbrennung von HVO wird das CO2 freigesetzt, das zuvor von den Pflanzen absorbiert wurde, um die Biomasse zu produzieren. E-Fuels hingegen können eine nahezu neutrale CO2-Bilanz haben, wenn der Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen stammt und das CO2 aus der Atmosphäre oder aus industriellem Abgas entnommen wird.

  • KlimaDiesel (HVO) dient oft als direkter Ersatz für herkömmlichen Dieselkraftstoff und kann in existierenden Dieselmotoren ohne Modifikationen verwendet werden. Dieser findet häufig Anwendung im Straßenverkehr, in der Schifffahrt und in der Luftfahrt als Ersatz für herkömmlichen Diesel. Im Gegensatz dazu können E-Fuels in verschiedenen Anwendungen genutzt werden, sowohl in Verbrennungsmotoren als auch in der chemischen Industrie sowie in anderen Prozessen, die konventionelle fossile Brennstoffe erfordern.

  • KlimaDiesel (HVO) Ist bereits auf dem Markt verfügbar und wird in einigen Regionen weit verbreitet verwendet. E-Fuels befinden sich noch in einer frühen Entwicklungsphase, und ihre Markteinführung hängt von technologischen Fortschritten und wirtschaftlichen Faktoren ab.

PRODUKTDATENBLATT KlimaDiesel25

PRODUKTDATENBLATT KlimaDiesel90